home image

Noordhoek

Noordhoek ist ein ländlicher Ort, der sich sehr behutsam in die Umgebung eingepasst hat. Eine Anzahl schöner Ferienhäuser, luxuriöser Villen, Hütten, große Bauernhöfe und einige Restaurants sowie "Art & Craft" - Geschäfte haben sich hier angesiedelt. Es ist ein idealer Ort für Naturliebhaber und Reiter, für Wanderer und Fahrradfahrer. Der Strand von Noordhoek (Long Beach) ist 8 km lang und lädt Wanderer, Surfer und Reiter zum sportlichen Zeitvertreib ein.

Das "Silvermine Reserve" liegt östlich und westlich des "Ou Kaapse Weg" und beherbergt zahlreiche Arten von Proteen, Erikas, Schilfrohr und andere Pflanzen. Der größere Teil des Naturparks liegt weiter östlich und schließt die Muizenberg- und Kalk Bay- Berge mit ein. Auf der westlicheren Seite gibt es herrliche Wanderwege zum "Noordhoek Peak" und zum "Noordhoek Ridge".


home image

Hout Bay

Malerisches Fischerdorf an der Hout Bay, ca. 25 Kilometer in südlicher Richtung von Zentrum Kapstadts entfernt. Mit dem Auto problemlos über die M6 oder auch die M63 zu erreichen.

Hout Bay wird auch als Ferienort für die Südafrikaner selbst, wie auch für "Dauerurlauber" aus der ganzen Welt immer interessanter. Das gute Klima, die ausgezeichnete Lage sowie das Angebot an freizeitlichen Aktivitäten macht Hout Bay hierfür so interessant.

"Republic of Hout Bay", mit dieser Aussage grenzen sich die Bewohner Hout Bays vom nahen Kapstadt ab. In ihrem Tal mit der fischreichen Bucht, umgeben von Bergen, leben sie ihr gemütliches und meist familiäres Leben. Ein verschlafener Fischerhafen, Kaffeehäuser, kleine Restaurants und jeden Sonntag ein Trödelmarkt, bestimmen das eher träge Leben in Hout Bay.

Beautiful People und Hektik liegen auf der anderen Seite der Berge und das ist gut so. Mit dieser Einstellung lässt es sich gut leben in Hout Bay.


home image

Llandudno

Wenn man von Camps Bay an der Küste in Richtung Hout Bay fährt, dann bleibt einem nach zirka 6 Kilometern beim Anblick der kleinen Bucht von Llandudno doch kurz die Luft weg! Die Bucht, der kleine Strand und die schönen Häuser lassen einen unweigerlich in die einzige Zufahrt zu dieser Enklave abbiegen.

Llandudno ist der ideale Ort, um einmal alles hinter sich zu lassen - sei es nun bei einem ausgiebigen Sonnenbad an den weißen Stränden, oder sei es beim Schwimmen in dem türkisgrünen Wasser oder beim Bergwandern. Llandudno hat einen der schönsten Strände der Welt und liegt nur 10 Minuten mit dem Wagen vom Chapmans Peak, dem landschaftlich einmalig schönen Pass entfernt.

Der nächste Ort ist Hout Bay (2 Minuten mit dem Wagen) mit vielen Geschäften, Restaurants und Sehens-Würdigkeiten, und der berühmte Strand von Camps Bay ist in 10 Minuten mit dem Auto auch schnell zu erreichen. Aufgrund der vielen teuren Villen und Häuser, sowie der Lage unterhalb der Zwölf Apostel, gilt Llandudno als südafrikanische Riviera. Da es fast keine Geschäfte und Restaurants gibt, strahlt der Ort eine innerliche Ruhe aus.


home image

Camps Bay

Camps Bay gehört zu den beliebtesten und teuersten Stadtteilen von Kapstadt. Grund ist die wundervolle Lage am Fuße der majestätischen "Zwölf Apostel" Berge und die relative Nähe zum Stadtzentrum, denn Camps Bay ist über das Kloof Nek rasch zu erreichen.

Camps Bay hat ein ausgeprägtes "Beach Life". Besonders an den Wochenenden und zu Ferienzeiten ist der weiße feinsandige Strand vollgepackt mit jungen Leuten. Durch die geschützte Lage in der Bucht ist das Meer vergleichsweise ruhig und - im Sommer - zum Baden geeignet. Außerdem gibt es einen Meerwasserpool am südlichen Ende.

Der Lifestyle ist mondän und erinnert stark an Südfrankreich. Eindeutig Standort der Reichen und Schönen, die hier ihre Vorstellungen von modernen Leben verwirklichen. Die Architektur der Häuser ist aufregend und von kühner Eleganz. Natürlich hat diese Top-Wohnlage auch ihren Preis!

Die Uferpromenade von Camps Bay ist gesäumt von Cafés, Bistros, Discos und Restaurants. Zum Teil sind sie sehr gut, spezialisiert auf mediterrane Küche, Meeresfrüchte und Sushi. Alle Etablissements sind besonders am Abend bestens besucht. Camps Bay gilt als trendy. Hier möchte man gesehen werden, Leute kennenlernen, gut essen oder einfach nur ein Bier oder einen Cappuccino trinken.


home image

Clifton

Clifton Kapstadts Nobelvorort.

Hier erblickt das Auge Villen und Wohnhäuser der gehobenen Art. Um sich in Clifton niederzulassen, bedarf es sicherlich 5 Millionen Rand oder mehr. Da Clifton an den Hang des Lions Head gebaut wurde, sind die Grundstücke begrenzt und die Preise dementsprechend hoch. Experten sagen, hier werden die höchsten Grundstückspreise in Afrika erzielt. Von Clifton aus hat man einen ersten schönen Blick auf die 12 Apostel.

Da Clifton sehr eng ist, gibt es auch keinen Platz für eine Promenade. Dafür kann es mit den besten Stränden aufwarten, ganz geschützt in kleinen Felsbuchten liegend. Wer sich hier trotzdem mit viel Geld und Glück einkaufen kann, wird die sensationellen Sonnenuntergänge genießen.


home image

Bantry Bay

Folgt man von Sea Point kommend der M6 / Beach Road, welche dann zur Victoria Road wird, gelangt man nach Bantry Bay. Von der Küstenstraße aus sind eigentlich nur Hochhäuser und Hotels zu sehen. Lediglich reservierte Parkplätze auf der Seeseite lassen vermuten, daß hier gewohnt wird. Und genau hier liegen die wohl exklusivsten Appartements vom ganzen Kap! Wer also kein Freund der Gartenarbeit ist, der wohnt hier genau richtig. Mindestens jedes Stockwerk der Appartementhäuser verfügt über einen Pool und großzügige Terrassen.

Der Blick: Meer wohin man sieht! Die Appartements von Bantry Bay sind ideal für Weltenbummler, die gerne die Tür hinter sich abschließen, ohne dem Gärtner Anweisungen geben zu müssen.


home image

Fresnaye

Fresnaye liegt oberhalb dem Stadtteil Sea Point an den Hängen des Signal Hill und Lion's Head und ist bekannt für seine fantastische Aussicht.

Immer mehr Menschen haben sich in dieses zentrumsnahe Viertel verliebt.


home image

Kommetjie bei Kapstadt

Kommetjie ist ein ruhiger und rustikaler Ort direkt am Altantischen Ozean, der übersetzt so viel heißt wie: "Kleine Kugel". Die ältesten Häuser hier werden auf ungefähr 1900 datiert und stehen unter Denkmalschutz.Kommetjie, 1815 mit einer Jagdlodge von Lord Charles Somerset ins Leben gerufen, ist heute ein Ferienort mit zahlreichen Wochenendhäusern. Deren Bewohner wahren den relativ ruhigen Charakter, indem sie ebenfalls nur begrenzt Restaurants u.ä. zulassen. Das ist wohl auch gut so. Kommetjie ist ein "Muß" für alle Vogelbeobachter. Es ist der einzige Ort auf dem Festland, wo man vier verschiedene Spezies Kormorane beobachten kann. Es ist auch das Winterquartier der Antarktischen Seeschwalbe.


home image

Mouille Point

Mouille Point reicht von der V&A Waterfront und Green Point herum bis zum Stadtteil Three Anchor Bay.

An der Küstenlinie läßt es sich schön flanieren oder aber auch joggen. Blickt man in Richtung Signal Hill / Lion's Head sieht das Auge Unmengen an Hochhäusern, welche Hotels und Apartmentwohnungen beherbergen.


home image

Green Point

Dem Stadtzentrum am nächsten und von der Victoria & Alfred Waterfront aus in wenigen Gehminuten erreichbar liegt der Stadtteil Green Point. Der Name ist bezeichnend für diesen Stadtteil, denn hier gibt es überwiegend grüne Flächen zu bewundern.

In Green Point befindet sich ein großes Stadion für Fußball sowie div. andere Sportarten oder aber Musikevents. Neben einem Golfplatz findet der sportlich Veranlagte Sportstätten zu allen möglichen und unmöglichen Sportarten. Green Point mit einem Wort zu bezeichnen ist einfach: Naherholungsgebiet würden wir in Deutschland sagen. Der Stadtteil Green Point hat keine Küstenlinie, da er von einem anderen Stadtteil umgeben wird.

Sea Point

Sea Point ist der vielleicht am dichtesten bebaute Stadtteil von Kapstadt. Entlang der Küste reiht sich Hochhaus an Hochhaus. Weg von der Küste findet man Unmengen an Geschäften und Boutiquen, Restaurants, Pubs, Discos und Nachtclubs. Zu den Berghängen hin stehen dann die Wohnhäuser der Kapstädter Mittelschicht.

Der Stadtteil ist in den letzten Jahren vor allem durch Kleinkriminalität etwas in Verruf geraten. Durch den Einsatz von Überwachungskameras und eine höhere Polizeipräsenz ist die Lage aber wieder entspannter. Mit dem üblichen Sicherheitsdenken kann man sich hier frei und ungestört bewegen.

Viele Kapstädter meiden die touristisch überlaufene Victoria & Alfred Waterfront. Für sie ist die Sea Point Promenade (Beach Road) eine beliebte Alternative.

Am "Ende" der Beach Road findet man den Sea Point Pavillon mit Meerwasserbecken und Sprungturm, Restaurant und Eisdiele.

De Waterkant

Erbaut für Sklaven und Aufseher um 1700 ist De Waterkant einer der wenigen Stadtteile mit historischem Flair.

Gelegen and den Ausläufern von Kapstadts Signal Hill, über Kapstadts Hafen und der berühmten V&A Waterfront, ist das Viertel De Waterkant bekannt für seine einzigartige kap-georgianische Architektur, seine malerischen und mit Kopfstein gepflasterten Strassen mit vielen Boutiquen, Cafes und Restaurants, die auch die höchsten Ansprüche Reisender erfüllen. De Waterkant ist eine sichere Gegend. Es gibt einen 24-stündigen Sicherheitsdienst.

Auf der Sunny Side, die sich im Waterkant Viertel (und dem benachbarten Green Point), dem ältesten Stadtteil zwischen Strand Street und der Table Bay zur Wild Side Cape Towns entwickelt hat – zumindest für die Mädels und Jungs. Hier ist die Gay-Scene Südafrikas zu Hause, denn von den gut 300 000 Queers (Kapstadts Gesamtbevölkerung zählt 4 Mio.) leben die meisten in dieser Gegend am Fuß des Signal Hill mit einem unglaublich Adrenalin puschenden Blick auf den Atlantischen Ozean.

Kein Haus gleicht hier dem anderen, nicht einmal ähneln Vorderfront und Rückseite eines Gebäude sich. Und alle sind in den unterschiedlichsten Farben gestrichen, so dass De Waterkant das Flair der Rainbow-Nation widerspiegelt. Auch den Frohsinn, denn auf den Dachterrassen wird Party gemacht, manchmal jeden Abend, oft bis zum nächsten Morgen und wer es sieht oder hört und vorbeikommen will, sollte das tun. Denn die Schwulenszene Cape Towns ist kein bisschen zickig. Das merkt man auch beim Besuch der Lokalitäten, die sich übrigens gleich zu Beginn der Neubesiedlung des Viertels etablierten. Roussel war mit The Waterkant Café, dem Top Restaurant im Areal der erste, dann kam Frank und eröffnete das Anatouli und The Manhattan Café ließ nicht lange warten auf sich warten, genauso wie die Blah-Bar, eine erstklassige Nachtbar für den edlen Schwulen, für Lesben und Transvestiten und The Bronx und Angels, sowie das Brenda´s Bash (nur für Lesben), die auch schon seit dieser Zeit etabliert sind, ebenso wie The Hot House, die piccobello Sauna in der Jarvis Street. Szene und Strich sind hochaktiv, aber nicht aufdringlich. Schrill und glitzernd und farbig, aber nicht tuntig - es sieht aus, als sei es ein Riesenspaß in Cape Town schwul oder lesbisch zu sein, zumal sich ein nicht ganz so warmer Mensch nicht im Geringsten am bunten Treiben stört.


home image

Gordon's Bay

Gordon's Bay liegt direkt am Fuße und auf der Sonnenseite der Hottentots Holland Mountains und geht unmittelbar in das azurblaue Wasser der False Bay über.


home image

Kalk Bay

Kalk Bay wurde zuerst von Schiffbrüchigen und Desertierten bewohnt. "Kalk Bay" hat seinen Namen von einem alten Kalk-Brennofen, der aus Muscheln den Kalk für die Holländisch - Ostindische Handelskompanie gewann. Die Fischindustrie begann sich um 1800 anzusiedeln, 1883 kam der Eisenbahnanschluss dazu.

Sehenswürdigkeiten: Der Hafen ist die Attraktion in Kalk Bay. Man kann den Fischern über die Schulter gucken, wenn sie in den geschützten Hafen zurückkehren und ihren Fang entladen. Direkt am Ort kann man sich den schönsten und frischesten Fisch aussuchen und kaufen oder frittiert auch gleich probieren. Die beste Zeit ist gegen Mittag, wenn die Fischerboote zurückkehren. Die Fischer sind übrigens berühmt für ihren schlagfertigen und neckenden Humor.

In Kalk Bay Village finden sich viele Galerien für Kunst und Handwerk, Töpfereien, Schmuck- und Antikgeschäfte. Der richtige Ort, wenn man nach etwas Besonderem sucht.

St. James

St. James ist ein kleiner Ort zwischen Muizenberg und der Kalk Bay und ist stolz auf seinen kleinen windgeschützten Strand und seinem Gezeitenpool. Noch bekannter ist der Ort durch seine leuchtend bunten viktorianischen Umkleidekabinen, welche fast in jedem Fotoband Kapstadts abgebildet sind.

Für Urlauber, die an der Geschichte des Landes interessiert sind, gehört der Besuch des Ferienhauses von Cecil Rhodes in St. James zur Pflichtaufgabe.

Lange war St. James der beliebteste Ort für wohlhabende Kapstädter da dieser Punkt der False Bay komplett geschützt ist von den starken Südwinden.

Down South, das berühmte Buch mit den schönsten Häusern von Südafrika hat als Titelbild ein Haus in St. James.


home image

Simon's Town

Simon's Town ist ein Ort mit Vergangenheit. Die Siedlung wurde 1743 vom ersten Gouverneur des Kaplandes, Simon van der Stel, als Winterankerplatz gegründet und nach ihm benannt. Nachdem die Engländer am Kap die Vorherrschaft ergriffen hatten, wurde der Ort 1806 Basis der britischen Royal Navy. Erst 1957 wurde er schließlich Stützpunkt der südafrikanischen Marine.

Simon's Town ist mit seinen viktorianischen und kapholländischen Häusern ein hübsches kleines Städtchen mit maritimem Charakter. Die Restaurants und Cafés in der neuen Quayside Waterfront mit Blick auf den Hafen laden zum Verweilen ein.

Brillenpinguine sind die einzige Pinguin Art auf dem afrikanischen Kontinent. Vor 100 Jahren waren sie in den kalten Gewässern der gesamten südafrikanischen Westküste noch zahlreich vertreten.

Da Pinguinfleisch essbar ist, wurden die Tiere jedoch erbarmungslos gejagt. Später führten die Überfischung der Gewässer und der Verlust geeigneter Brutplätze dazu, dass die Art vom Aussterben bedroht war. Auch heute noch ist der Bestand bedroht, wenngleich sich die Kolonie in Simon's Town binnen weniger Jahre von 1500 auf über 3500 Vögel vermehrt hat. Das stete Anwachsen der Kolonie führt mittlerweile zu Problemen mit den Anwohnern.

Eine besondere Attraktion ist die Kolonie der Brillenpinguine (Jackass Pinguine) am Boulders Beach, seit einigen Jahren unter der Obhut der Naturschutzbehörde. Die putzigen Vögel verhalten sich Menschen gegenüber durchaus zutraulich, wenngleich sie sich nicht anfassen lassen. An warmen Sommertagen planschen Menschen und Pinguine gemeinsam in den klaren seichten Gewässern der von großen rundlichen Felsblöcken umsäumten Bucht.

Informationen über Somerset West

Somerset West - rund 50 Kilometer östlich von Kapstadt und 20 min vom Airport entfernt– war schon immer ein beliebtes Wohngebiet. Hier am Fuße des Helderbergs lebt man ruhiger, entfernt vom Trubel der Großstadt, am Rande der herrlichen Winelands und nah zum warmen, badefreundlichen Indischen Ozean. Dieser nette Ort ist ideal für einen zweiten Wohnsitz, als Feriendomizil oder als Altersruhesitz.

Hier kommt jeder auf seine Kosten: der Golfer, Weinliebhaber, Feinschmecker und natürlich alle, die sich für eine schöne Landschaft und vielfältige Kultur begeistern können.

Die Kapregion bietet - wie nur wenige Orte auf der Welt - so viele unterschiedliche und nahe beieinander gelegene Golfplätze mit günstigen Greenfees. Somerset West allein hat 4 Golfplätze für alle Ansprüche. Ohne Frage ist der Erinvale Golf Klub der bekannteste. Zu Recht gehört er jedes Jahr zu den Top 10 der Golfplätze in Südafrika.


home image

Hermanus

Hermanus ist der prominenteste Badeort an der Overberg Küste und gehört zu den ältesten Seebädern in Südafrika. Schon 1920 gab es hier nicht weniger als 16 Hotels.

Hermanus kann sich mit Recht als "Walhauptstadt der Welt" bezeichnen. Alljährlich zwischen Juli und November ziehen Dutzende von Southern Right Whales zur Fortpflanzung in die ruhigen Gewässer der Walker Bay, manchmal sind es bis zu 100 Walkühe mit ihren Kälbern. Das Besondere in Hermanus: Die Meeressäuger kommen bis auf wenige Meter an die Klippen heran und können darum gut beobachtet werden. Ein Klippenpfad (Cliff Walk) mit vielen gut platzierten Aussichtspunkten und Sitzbänken zieht sich über 15 Kilometer an der Küste entlang.


home image

Stellenbosch

Stellenbosch, aufgrund des speziellen Baumbestandes auch "Stadt der Eichen" genannt, wurde 1679 als Versorgungsbasis für die Schiffe der VOC gegründet und ist die zweitälteste Stadt Südafrikas. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt fühlt man sich in die Gründerzeit zurückversetzt.

1710 brannten zahlreiche Gebäude bis auf die Grundmauern nieder. Die zerstörten Gebäude wurden wieder aufgebaut und der historische Stadtkern ist heute sehr gut erhalten. Hier stehen die hübschesten und ältesten Häuser Stellenboschs, von denen viele unter Denkmalschutz stehen. Das schöne Universitätsgebäude der Victoria Universität steht auch in der Innenstadt und wurde 1886 erbaut.

Stellenbosch hat heute rund 50.000 Einwohner und ist Zentrum der wohlhabenden Weinbau-Region am Kap. Die Stadt besitzt zudem eine der renommiertesten Universitäten in Südafrika, unter anderem auch mit einer Fakultät für Weinbau.

Die Umgebung von Stellenbosch, auch Boland genannt, ist eine herrliche Berglandschaft mit fruchtbaren Tälern, die zum Weinanbau genutzt werden. Im Umkreis von 12 km befinden sich 22 Weingüter, von denen viele im kapholländischen Stil erbaut sind.

Schlemmen

Die Hugenotten fanden hier im Tal ein Klima vor, das ähnlich dem ihrer Heimat war. So blieben sie, und da sie gute Kenntnisse im Weinanbau mitgebracht hatten, bauten sie eben Wein an und verbesserten so erheblich den Ruf der damals nicht sehr trinkbaren südafrikanischen Weine. Das Geheimnis ihres Erfolges sind die Wolken, die sich am Abend über den Bergen rund um das Tal bilden und auch am Morgen noch wie ein Wasserfall die Steilhänge hinunterwallen. Dies bewirkt eine etwas höhere Luftfeuchtigkeit und einige zusätzliche Schattenstunden pro Jahr, was durch langsamere Reifung der Qualität der Trauben zugute kommt.

Auch die französische Küche etablierte sich hier und heute ist Franschhoek noch gesegnet mit zahlreichen Namen aus dem französischen, hervorragenden Weingütern und sehr vielen erstklassigen Restaurants.

Wer hier wohnt, dem fällt es schwer sich zu entscheiden, wo er am Abend isst. In dem kleinen Ort mit nur 4000 Einwohnern gibt es über 20 zumeist hervorragende Restaurants. Reservierungen sind trotzdem anzuraten, denn auch viele Kapstädter lieben die Gourmettempel von Franschhoek und die ganz dekadenten lassen sich sogar per Helikopter von der Waterfront aus für en Dinner


home image

Franschhoek - Val de Vie Polo Estate

Lifestyle auf dem Land ist das, was den Bewohnern von Val de Vie hier so reizvoll angeboten wird. Die Sicherheit ist ausgezeichnet, die Landschaften schillernd und es gibt eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten. Im Val de Vie Estate präsentiert man perfekt die Balance zwischen Natur und moderner Weltklasse-Wohnkultur. In nur 40 Autominuten lässt sich der internationale Flughafen und die City Kapstadts bequem mit dem Auto erreichen. Die Schulen der Umgebung, wie etwa Bridge House in Franschhoek, Paarl Gym und Paarl Boys in Paarl (um nur ein paar zu nennen), sind exzellent.

Die französische Architektur der Provence und der koloniale kapholländische Baustil setzen die eleganten Akzente in diesem entspannten Wohngebiet, das Ganze gekrönt mit der spektakulären Schönheit des Tals von Paarl bzw. Franschhoek.

Wer lieber die feinen Dinge des Lebens genießt, wird sich an den kulinarischen Angeboten in Franschhoek und Stellenbosch erfreuen.

Golfer werden die Nähe des Estates zum Pearl Valley Golf Estate und nach Boschenmeer zu schätzen wissen.


home image

Paarl

Die mit 50.000 Einwohnern, größte Stadt im Weinland, liegt am Ufer des Berg River zwischen imposanten Bergen. Im Stadtzentrum finden Sie zahlreiche historische Bauten und eichengesäumte Straßen.

Der Name stammt von einem gewaltigen Felsen oberhalb der Stadt, dem Paarl Rock, der nach Regen, bei bestimmtem Sonnenstand, wie eine Perle schimmert.

Da Paarl ein gutes Klima und sehr fruchtbare Böden hat, siedelten hier die ersten Hugenotten, die ihre Weinanbaukenntnisse aus Frankreich mitbrachten. An die Hugenotten erinnern noch die vielen französischen Namen, auf die man in der Stadt trifft. Heute ist die Stadt das Zentrum des größten Weinanbaugebietes am Kap.

Entfernung nach Kapstadt – Zentrum oder Flughafen: ca. 40 Minuten.


home image

Constantia

Constantia ist die Geburtsstätte des südafrikanischen Weins. Wenn Sie entlang der historischen Weinroute fahren, ist es kein Wunder, dass der erste Gouverneur vom Cape Simon van der Stel diese Lage für seine Farm wählte. Später entdeckten immer mehr Menschen das Constantia Tal als bevorzugte Wohnlage Kapstadts.

  • Kapstadts exklusivste und sicherste Wohngegend umgeben von den ältesten Weingütern Südafrikas.
  • Heimat der meisten Botschaften
  • Mindestgrundstücksgröße ab 1500 m2
  • Viel Grün, herrliche Parks und Wanderwege – Table Mountain National Park
  • Ideales Klima
  • Kirstenbosch Botanical Garten
  • Exklusives Einkaufscenter
  • Exzellente Restaurants - viele in den Top 100 Restaurants Südafrikas
  • Sportcenter mit Bowling, Tennis, Cricket & Südafrikas Fitnesscenter Nr.1
  • Reitsportanlagen
  • Golfplätze
  • 15 Minuten zur Stadtmitte oder ans Meer

Diskret bis imposant, so ist der Lebens- und Baustil in der hügeligen Parklandschaft von Upper-Constantia. Die Grundstücke sind mit durchschnittlich 2.000 bis 8.000 m² üppig bemessen. Der Baustil ist großzügig und das Leben spielt sich hinter diskreten Mauern ab. Hier, im Schatten des Tafelberges ist es im Sommer kühler als in der Stadt.

"Am Strand lebt man nicht, zum Strand fährt man". Sollten Sie diesen snobistischen Standpunkt vertreten, oder einfach nur über viel Geld verfügen, dann leben Sie in "up market" Constantia genau richtig!


home image

Informationen über Bishopscourt

Einer der feinsten, elegantesten, berühmtesten Vororte von Kapstadt
Green Belts
Botanische Garten von Kirstenbosch
Spektakuläre Blicke auf die Berge und die Stadt
Diese Wohngegend ist bekannt durch seine vielen Botschaften, Konsulate, hier wohnen lokale und internationale Persönlichkeiten
Grundstücke haben hier mindestens 2000 m², nach oben keine Grenzen
Von diesem Vorort aus sind viele Schulen und die Universität leicht erreichbar


home image

Informationen über Tokai

Tokai, der Smaragd-Edelstein vom Constantia Tal, ist stolz auf seinen ländlichen Charakter. Mit nationalen Schätzen wie das Tokai Rathaus und dem historischen Steenberg Weingut (dem ältesten Weingut Südafrikas 1623) und dem exklusiven Steenberg Golf Club.

In Tokai gibt es eine Reihe von weiteren Naturdenkmälern, wie z.B. der famose Tokai Wald, das Arboretum und die prächtigen Constantiaberg Wanderwege. Der bekannteste ist der Elephants Eye, das Symbol von Tokai. Diese Wohngegend ist sehr gesucht und beliebt. Tokai ist ideal für Familien, Paare und Touristen oder Ruheständler, die an so einem noblen Standort wohnen wollen. Dennendahl mit seinen charakteristisch pink gefärbten Straßen ist besonders attraktiv durch den vorbei fließenden Keyser Fluss.

  • Tokai Wald
  • Bücherei
  • Blue Route Shopping Center
  • Einfache Verkehrsanbindung zur M3 Autobahn
  • Tokai Manor House ( Rathaus )
  • Steenberg Golf Club und Weinfarm
  • Privatschule - Reddam House

home image

Zwaanswyk / Constantia Valley

Zwaanswyk ist ein exklusiver Ortsteil im Constantia Tal oberhalb der Steenberg Weinfarm. Vorbei am berühmten Steenberg Golf Club führt nur eine Straße hoch in diese exklusive Farmstyle Living Area. Mit oder ohne Pferd, genießen Sie das herrliche Landleben mit Meerblick bei den Weinbergen nur 20 Minuten entfernt von Kapstadt.


home image

Informationen über Claremont

Diese zentral gelegene, gesuchte und beliebte Wohngegend ist umgeben von allen wichtigen Schulen und Sportplätzen. Modernste Shoppingarkaden prägen das Bild dieses Stadtteils. Menschen, die hier leben, sind stolz auf ihre Häuser, die Gegend ist sehr gepflegt. Egal, wo man sich befindet, man hat immer einen bezaubernden Blick auf den Tafelberg

  • Zufahrt zur M3 und M5 Autobahn
  • Cavendish Square Einkaufcenter
  • Ausgezeichnete Schulen
  • Nachweislich gute Wohngegend

Schulen:

  • Abbotts College
  • Claremont Primary Schule
  • Grove Primary Schule
  • Herschel

Sportanlagen:

  • Home to Brookeside – einer der ältesten Sportclubs
  • Villages Rugby Club
  • Health and Racquet Club

home image

Informationen über Newlands

  • Heimat von Cricket und Rugby
  • Öffentliches Schwimmbad
  • Grünes Gebiet, Wald und Wanderwege
  • Ausgezeichnete Schulen
  • Bekannte Einkaufcenter in unmittelbarer Nähe
  • Gute Hotels, Restaurants & Gästehäuser
  • Kirstenbosch Botanical Garten
  • Exklusiver Kelvin Grove Club
  • Sports Science Institute

Schulen

  • Groote Schuur Hochschule
  • SACS Junior Schule
  • SACS High Schule
  • Westerford High Schule

home image

Informationen über Bloubergstrand

Den Blaubergstrand mit dem schönsten Blick auf den Tafelberg erreichen Sie von Kapstadt kommend über die R 27 Richtung Norden über Milnerton. Hier erscheint der Tafelberg in ein bläuliches Licht getaucht, was dem Bloubergstrand den Namen gab.

Bloubergstrand liegt unmittelbar bei Tableview, wo es viele kleine Geschäfte und zahlreiche, ausgezeichnete Restaurants und Lokale gibt.

Nur wenige Minuten entfernt befindet sich das neue "Bayside" - Einkaufszentrum mit unterschiedlichsten Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten (Kinocenter etc.). Kapstadt ist vom Bloubergstrand aus in nur 15 Minuten mit dem Auto zu erreichen.


home image

Paternoster

Paternoster ist eine beliebte Destination für die Kapstädter, um ihre Wochenendausflüge hierhin zu unternehmen. Es ist eines der ältesten Dörfer an der Westküste und ist berühmt für seinen Reichtum an Hummer. Das Dorf ist das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel und wird von der traditionellen Architektur eines Fischerdorfes geprägt. Der Strand erstreckt sich entlang der Paternoster Bay und wird im Süden von großen, vom Meer abgerundeten Felsblöcken begrenzt. Im Dorf finden sich viele Übernachtungsmöglichkeiten, Restaurants, Kunstgalerien und Geschäfte, die verschiedenes Kunsthandwerk anbieten. Paternoster ist sicherlich der beste Ort für Essensliebhaber. Von einfach zubereiteten Langusten, die frisch Vorort gefangen wurden, über Pizza mit geräuchertem Snoek- und dem Bokkom-Fisch, jeder Geschmack wird befriedigt. Sie sollten aber vorher einen Tisch reservieren, da die Tische in den Restaurants schnell belegt sind. Zehn Monate des Jahres können Besucher vor der Küste von Paternoster Wale und Delfine beobachten. Die ersten Regenfälle des Frühlings verwandeln die Landschaft in ein Meer aus einheimischen Blumen, die ihre farbenfrohe Blüte ab dem späten Juli bis in den September hinein haben.

Für Vogelbeobachter ist Paternoster ein Traum – über 250 verschiedene Vogelarten sind hier vorzufinden, inklusive Meeresvögel wie Möwen, Kormorane und der Austernfischer. Sie sind zahlreich an der Küste beheimatet und nutzen die Küstenlinie als ihre Brutstätte.

Beliebte Aktivitäten in Paternoster sind zum Beispiel Touren in einem “Beach Buggy”, einem umgebauten VW Käfer, an der Küste entlang sowie lange Strandspaziergänge, angeln, tauchen, wandern, Mountain Biking und auch Kajakfahren auf dem Meer.

Besuchen Sie doch auch den nahe gelegenen West Coast Fossil Park oder den Cape Columbine Leuchtturm, der in der Nähe des Küstendorfes liegt. Der Fossilienpark ist ein besonderes Erlebnis und entführt Sie in eine Zeit vor 5 Mio. Jahren. Das Interessante dabei ist, dass Sie den Forschern bei ihren Ausgrabungen über die Schulter schauen können!

See latest COVID-19 updates on government website www.sacoronavirus.co.za.