Kalk Bay Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken! / Click on the images to enlarge!
 

Kalk Bay wurde zuerst von Schiffbrüchigen und Desertierten bewohnt. "Kalk Bay" hat seinen Namen von einem alten Kalk-Brennofen, der aus Muscheln den Kalk für die Holländisch - Ostindische Handelskompanie gewann. Die Fischindustrie begann sich um 1800 anzusiedeln, 1883 kam der Eisenbahnanschluss dazu.

Sehenswürdigkeiten:
Der Hafen ist die Attraktion in Kalk Bay. Man kann den Fischern über die Schulter gucken, wenn sie in den geschützten Hafen zurückkehren und ihren Fang entladen. Direkt am Ort kann man sich den schönsten und frischesten Fisch aussuchen und kaufen oder frittiert auch gleich probieren. Die beste Zeit ist gegen Mittag, wenn die Fischerboote zurückkehren. Die Fischer sind übrigens berühmt für ihren schlagfertigen und neckenden Humor.

In Kalk Bay Village finden sich viele Galerien für Kunst und Handwerk, Töpfereien, Schmuck- und Antikgeschäfte. Der richtige Ort, wenn man nach etwas Besonderem sucht.

 

St. James

 
St. James ist ein kleiner Ort zwischen Muizenberg und der Kalk Bay und ist stolz auf seinen kleinen windgeschützten Strand und seinem Gezeitenpool. Noch bekannter ist der Ort durch seine leuchtend bunten viktorianischen Umkleidekabinen, welche fast in jedem Fotoband Kapstadts abgebildet sind.
 

 

Für Urlauber, die an der Geschichte des Landes interessiert sind, gehört der Besuch des Ferienhauses von Cecil Rhodes in St. James zur Pflichtaufgabe.

Lange war St. James der beliebteste Ort für wohlhabende Kapstädter
da dieser Punkt der False Bay komplett geschützt ist von den starken Südwinden.

Down South, das berühmte Buch mit den schönsten Häusern von Südafrika hat als Titelbild ein Haus in St. James.

 
   

 

Objekt Nr. Preis Beschreibung Schlafzimmer Bad

 

           
LHFI01
(gu)
8 250 000 R Die Gelegenheit nach Südafrika auszuwandern (Fishhoek) 6 6
           

 

Copyright © by the lions head